Anders Vejrgang überschreitet die 15.000-Euro-Marke bei den FIFA-Preisgeldern

Anders Vejrgang füllt schon in jungen Jahren sein Bankkonto. (Quelle: RB Leipzig)
EA Sports veranstaltet zwar die großen FIFA-Profi-Events, aber esports-Spieler nehmen die Sache manchmal selbst in die Hand und richten eigene FIFA 21-Turniere aus. Wer bei den Blacki Cup & Co. Community-Events erfolgreich ist, kann sich über hohe Preisgelder freuen. Die vorliegenden Infos zeigen, wie Anders Vejrgang mit wenig Aufwand 15.000 Euro verdient hat.
Anders Vejrgang von RB Leipzig ist einer der besten FIFA-Spieler der Welt. Das zeigen nicht nur seine Erfolge in der Weekend League, sondern auch seine Auftritte bei Community-Turnieren. Aufgrund seines Alters darf der Däne noch nicht in der FIFA 21 Global Series von EA Sports mitspielen, aber die Einschränkungen gelten nicht für kleinere Turniere.
Elias Nerlich und Maurice Aliu sind in Deutschland vor allem durch die Eligella- und Blacki-Cups bekannt, an denen regelmäßig die europäische FIFA-Elite teilnimmt. Anders nimmt regelmäßig daran teil, um sein Können zu testen und Preisgelder zu kassieren. Das FIFA-Juwel von RB Leipzig hat bei den Blacki Cups bereits über 15.000 Euro gesammelt.
Anders hat guten Grund zum Lächeln. (Quelle: RB Leipzig)

Wie viel verdient Anders Vejrgang mit FIFA?

Die EA-Bestimmungen für Community-Turniere verbieten hohe Preisgelder: Der maximale Preispool beträgt 2.500 $. Da die Cups aber sehr oft stattfinden, kann über ein paar Wochen eine große Summe zusammenkommen. Eine Liste der Gewinne bei den von Maurice Aliu organisierten Blacki Cups zeigt, wie viel Anders Vejrgang gewonnen hat: genau 15.335 €.
Zum Vergleich: Bei einem europäischen Regional-Cup, der von EA Sports veranstaltet wird, beträgt das Preisgeld für den ersten Platz 15.000 $ oder umgerechnet knapp 12.600 €. Der Grund für Anders’ Preisgeldzahlen ist nicht nur seine regelmäßige Teilnahme, sondern auch seine vielen Siege. Das FIFA-Talent landete bisher 28 Mal unter den ersten vier Spielern bei den Blacki Cups.
Vejrgang ist Teil eines ambitionierten esports-Projekts bei RBLZ Gaming. (Quelle: RB Leipzig)
Der nächstbeste Spieler in der Liste – Ander “Neat” Tobal – hat nur 13 Platzierungen unter den ersten vier. Von den deutschen Spielern haben Denis Müller, Mohammed “MoAuba” Harkous und Cina “LostInTheWavesz” Hosseindjani bisher die meisten Preisgelder eingesammelt: zwischen €2.000 und €2.800.
Die Größe des Potts bei den Blacki Cups hängt von der Anzahl der Teilnehmer ab: Jeder zahlt eine Startgebühr von 5 €. Je mehr Spieler mitmachen, desto größer ist der Preispool. Rund 200 Teilnehmer sind bei den Turnieren üblich, obwohl sie fast jeden Tag stattfinden.
Am morgigen 26. März steht die 100. Ausgabe des Blacki Cups an. Anders Vejrgang wird sicher dabei sein, denn für ihn sind diese Turniere nach wie vor eine der wenigen Bühnen in der Pro-FIFA-Szene, auf denen er derzeit glänzen kann.
Wenn du noch mehr über FIFA wissen willst, check unseren CLUB ab. Wir zeigen dir, wie du der Beste in FIFA wirst.

BOOST your SKILLS.

By Kiril Stoilov

Spread the word

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on reddit
Share on whatsapp
Share on email

© 2021 Gamers Academy GmbH. All Rights Reserved.

Lass dich von FIFA Weltmeister MoAuba coachen!

Hol dir PREMIUM!

Werde Teil der 40.000 großen Community für nur 0,38/Woche! Kein Abo!