15€ RABATT MIT DEM CODE "PRE15"

Stephan Murphy

FIFA 22

FIFA 22 erscheint wie jedes Jahr als Vollpreistitel. Warum sich das im nächsten Jahr mit dem Release von FIFA 23 ändern könnte, erfahrt ihr hier.

Sollte sich ein aktuelles Gerücht bewahrheiten, dann könnte sich nächstes Jahr eine wahre Revolution der FIFA-Reihe anbahnen. Twitter-User DonkTrading postete erst kürzlich unter dem Hashtag #FIFA23, dass der Ableger im nächsten Jahr wohl kein Vollpreistitel, sondern Free to Play werden soll. Entwickler EA SPORTS hat die Gerüchte zum jetzigen Zeitpunkt weder dementiert noch bestätigt.

FIFA 23 als Free to Play-Version?

Für eine Umstellung auf Free to Play könnte sprechen, dass laut einem EA-Jahresbericht, der meiste Gewinn nicht durch den Verkauf der Spiele generiert wird, sondern durch FIFA Ultimate Team. In FUT könnt ihr Echtgeld für Karten-Packs ausgeben, um eine bessere Mannschaft zu erhalten. Durch die geringe Erfolgschance auf gute Spieler müsst ihr häufig viel Geld investieren, um an gute Karten zu kommen.

Informationen dieser Art sind mit Vorsicht zu genießen, nichtsdestotrotz könnte der Leaker damit womöglich recht behalten. Obwohl die FIFA-Reihe eine lange Tradition als Vollpreistitel hat, könnte nun der Zeitpunkt für einen Umbruch gekommen sein. Hauptkonkurrent eFootball (ehemals PES) hat es mit seinem Wechsel auf das Free to Play-Modell bereits vorgemacht. Jetzt könnte EA SPORTS in Zugzwang geraten.

Die GAMERS ACADEMY ist weltweit die #1 im FIFA-Coaching. Check unseren CLUB ab und wir zeigen dir, wie du der Beste in FIFA wirst.