FIFA21 Pro Clubs – so funktioniert der Modus

Pro Clubs ist ein beliebter Modus mit einer treuen Fanbasis (Quelle: EA Sports)
In der beliebten Fußballsimulation FIFA dreht sich seit mehreren Jahren fast alles um Ultimate Team (FUT). Die große Mehrheit aller FIFA Gamer spielt den Modus, in dem man sich seine Wunsch-Mannschaft aus aktuellen Spielern und früheren Legenden zusammenstellen kann. Viele Spieler, professionelle Events und hohe Preisgelder befeuern den FUT Hype immer weiter. Da verwundert es nicht, dass EA Sports die mit Abstand größte Aufmerksamkeit dem Ultimate Team Modus zukommen lässt.
Das Problem dabei ist, dass andere Spielmodi von den Entwicklern vernachlässigt werden und weniger bis kaum Verbesserungen erhalten. Dazu gehört auch Pro Clubs. Ein Modus, dessen riesiges Potenzial zum Bedauern seiner treuen Anhängerschaft bisher konsequent ignoriert wurde.

Das ist Pro Clubs

Fußball so realistisch wie möglich auf der Konsole, das ist Pro Clubs. Hier steuert der Spieler nicht alle elf Mann abwechselnd, sondern nur einen einzigen Spieler: seinen Pro. In den Pro Clubs Liegen treten entsprechend auch immer elf Spieler gegen elf andere an.

So funktioniert der Modus

Im Wesentlichen besteht Pro Clubs aus drei großen Säulen:

• die Entwicklung eures eigenen Spielers

• die Gründung eines Vereins

• der E-Sport Charakter in den unterschiedlichen Ligen

Der Pro

Wählt eure Spieler Attribute mit Bedacht aus (Quelle: EA Sports)
Um am Pro Clubs Modus teilnehmen zu können, müsst ihr euch zunächst einen eigenen Spieler erstellen. Dabei seid ihr frei, allerdings haben Attribute wie zum Beispiel die Größe natürlich direkte Relevanz auf dem virtuellen Rasen. Auch eure Position müsst ihr an dieser Stelle festlegen. Wollt ihr Tore schießen oder sie doch lieber verhindern? Für diejenigen, die schon immer mal Torhüter werden wollten, ist das die Chance. Eure Positionen könnt ihr später im Spiel wieder ändern. Ist das erledigt, gilt es euren Profi zu trainieren und immer weiter Skillpunkte zu verdienen, die ihr in eurem Skillbaum verwendet.

Der Verein

Erstellt euch euren eigenen Verein (Quelle: EA Sports)
Habt ihr euren Pro, geht es an die Vereinsgründung. Ihr dürft Wappen, Trikots und Stadion bestimmen. Recht viel mehr Individualität gönnt euch EA Sports an dieser Stelle jedoch nicht. Sind diese Voraussetzungen geschaffen, könnt ihr euch ins Abenteuer Pro Clubs stürzen. Alles was ihr braucht, sind ein paar echte Mitspieler, vorzugsweise natürlich zehn Mann.
Wollt ihr euch zunächst allein probieren, klickt auf „spontan Spiel“, dann werdet ihr mit zufälligen Spielern zusammengewürfelt und spielt ein Match gegen eine andere zufällig zusammen gestellte Mannschaft. Ideal, um erste Erfahrungen zu sammeln, denn eine einzige feste Position auszufüllen, spielt sich komplett anders, als das normale FIFA in dem ihr alle elf Spieler steuern könnt.

Die Ligen

Spielt ihr hingegen mit eurem Verein, geht es für euch durch die Ligen. Ganze 10 Stück sieht EA dafür vor. Je nachdem wie gut sich euer Verein in der Liga schlägt, könnt ihr auf- oder absteigen. Es gibt auch verschiedene Pokal Wettbewerbe, um die ihr spielen könnt.
Habt ihr eine Mannschaft zusammen, ist der Punkt Freundschaftsspiele interessant. Hier könnt ihr euch mit anderen Teams messen. Auf diesen Freundschaftsspielen basiert auch das externe Liga-System. Ist euer Club gefestigt und habt ihr genug Spieler, könnt ihr euch von EA Sports lösen und in externen Ligen antreten.
Wirklich zur Entfaltung kommt der Modus aber erst im tatsächlichen elf gegen elf. Wenn ihr mit eurer Mannschaft im Voice-Chat seid und Spielzüge umsetzt, fühlt man sich fast, als stünde man auf dem echten Rasen.
Wenn du noch mehr über FIFA wissen willst, check unseren CLUB ab. Wir zeigen dir, wie du der Beste in FIFA wirst

BOOST your SKILLS.

By Stephan Murphy

Spread the word

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on reddit
Share on whatsapp
Share on email

© 2021 Gamers Academy GmbH. All Rights Reserved.

Lass dich von FIFA Weltmeister MoAuba coachen!

Hol dir PREMIUM!

Werde Teil der 40.000 großen Community für nur 0,38/Woche! Kein Abo!