Rückblick: VBL Grand Final

Rückblick: Das VBL Grand Final 2020

Das war das VBL Grand Final – 3 Dinge an die wir uns erinnern werden 

 

von Coach Alex

1) Yannic “Yannic0109” Berderke ist der neuer Deutscher Meister

Obwohl Yannic “Yannic0109” Berderke schon im Grand Final 2019 im Xbox-Finale gestanden hatte, galt er nicht unbedingt zu den größten Favoriten. Obwohl er es letztes Jahr ins Finale geschafft hat ist sein Erfolg eine große Überraschung. Da er neben dem FIFA Spielen auch noch eine Ausbildung zum Notarfachangestellten macht. Dementsprechend hat er weniger Zeit zum trainierenBederke will das Preisgeld dafür nutzen sein großes Ziel zu erreichen – Vollzeit FIFA Profi zu werden. 

2) Das große Comeback von Kai “deto” Wollin

Der 31 jährige legte ein Comeback hin dass niemand für       möglich gehalten hat. Als ältester Spieler in der Geschichte  des Turniers konnte er sich trotz den Titel des besten Ps4 Spielers sichern 

Umso beeindruckender ist es wenn man sich seine Gegner anschaut. Unter anderem musste er gegen den amtierenden Weltmeister und großen Favoriten “MoAuba” ran musste. 

3) Das Favoritensterben

MoAuba” verlor das Konsolen Finale unglücklich, unter anderem konnte er aufgrund eines Spielfehlers nicht wechselnAber auch andere Favoriten hatten bei dem Turnier Probleme. Der letztjährige Sieger Michael “Megabit” Bittner verlor im AchtelfinaleErhan “DrErhano” Kayman und Yannick “Jeffry95” Reiners schieden bereits in der Gruppenphase aus. Das diesjährige Finale war also definitiv ein Battle der Underdogs. 

Previous Post

MoAuba vs Thilo Kehrer (Paris St. Germain)

Next Post

Die Neuen: PS5 & XBOX Series X

© 2021 Gamers Academy GmbH. All Rights Reserved.

Lass dich von FIFA Weltmeister MoAuba coachen!

Hol dir PREMIUM!

Werde Teil der 40.000 großen Community für nur 0,38/Woche! Kein Abo!