Vier Schlussfolgerungen aus dem FIFA 21 Trailer

von Coach Alex

Mit FIFA 21 in den Startlöchern für den Release am 9. Oktober, hat EA schon die ein oder anderen Kerneigenschaften des Spiels verraten. Diese Woche haben sie bereits einen Trailer veröffentlicht und auch einige Notizen was wir von dem Spiel alles erwarten können. Es sollen im Verlauf des Monats noch mehr Infos folgen, aber bis dahin schauen wir uns hier die vier wichtigsten Schlussfolgerungen aus dem FIFA 21 Trailer an:

Tunneln ist immer noch Teil des Spiels

Den Gegner zu tunneln ist gang und gäbe im Fußball, jedoch gibt es in FIFA keine Tastenkombination, um es direkt durchzuführen – das passiert zufällig.

Problem daran: weil das Tunneln eine zufällige Bewegung ist, kann es auch sein, dass er deinem eigenen Verteidiger durch die Beine gezwirbelt wird und der Gegner so an den Ball kommt und das nächste Tor schießen kann. Das im Trailer zu sehen, ist daher etwas bitter. Wir wissen jedoch nicht, in welchem Maße sich das Ganze im Spiel wiederfindet, also ist es mit Vorsicht zu betrachten, vielleicht wird es nicht so schlimm, wie befürchtet. Wenn man allerdings bedenkt, dass EA einen Ausschnitt davon in den Trailer eingebaut hat, könnte uns ein weiteres Jahr voller RNG erwarten – aber hoffen wir auf das Beste.

Koop-Modus in Ultimate Team

Die FIFA Community wünscht sich den Koop-Modus für Ultimate Team schon seit Jahren und dem Trailer nach zu urteilen werden wir in FIFA 21 einen bekommen.

Soweit wir das aktuell sagen können, wirst du mit deinen Freunden Squad Battles gegen die KI und Division Rivals gegen deine Kumpels spielen können. Alles was du dafür tun musst, ist deinen Freund einladen während du dich noch im Menü befindest, euer Teamkapitän muss dann nur noch den Modus und das Team, das ihr spielen wollt, aussuchen. Der Rang eurer Gegner wird der gleiche sein, wie der höchste Rang in eurem Team und wenn du weiterhin alleine spielst, kannst du auch entscheiden, ob du gegen ein Team spielen möchtest oder nicht.

Agiles Dribbling

Wir sind uns noch nicht ganz sicher, was genau das heißen wird, aber wir denken, dass es flüssigere Bewegungen am Ball durch Dribbling mit dem linken Stick bedeutet.

Wir hatten seit FIFA 18 kein flüssiges Dribblingsystem mehr, also falls EA dieses System durch das Agile Dribbling repliziert, sollten wir sehr gespannt auf das agile Dribbling, denn es sollte engere Ballführung während einer Bewegung erlauben.

Kreative Läufe

Wie es aussieht werden Kreative Läufe die Bewegungen deiner Spieler, wenn sie nicht am Ball sind, beeinflussen, um dein Aufbauspiel dynamischer zu gestalten, als das Ballbesitzspiel in FIFA 20. Die Hoffnung ist, dass diese Mechanik KI gesteuerte Spieler intelligenter Läufe machen lässt, was zu einem einmaligeren Gefühl jedes Spiels und mehr Spaß beim Einleiten eines Angriffs führen sollte.

MoAuba Masterclass

Die MoAuba Masterclass ist jetzt verfügbar! Registriere dich jetzt und schau sie dir an.

Spread the word

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on reddit
Share on whatsapp
Share on email
Previous Post

MoAuba vs Jordan Torunarigha!

Next Post

FIFA 21 – neue Icons! Alles was du über die 11 neuen Legenden wissen musst

© 2021 Gamers Academy GmbH. All Rights Reserved.

Lass dich von FIFA Weltmeister MoAuba coachen!

Hol dir PREMIUM!

Werde Teil der 40.000 großen Community für nur 0,38/Woche! Kein Abo!